Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
BigT / DerSchuetz - Forum
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 242 mal aufgerufen
 WWE - World Wrestling Entertainment
Undertaker ( Gast )
Beiträge:

30.03.2003 21:56
10 Jahre WWE - Die Grössten Momente! antworten

* 10 Jahre WWE - Die 10 größten Momente
(QUELLE: http://www.wwe-germany.com)

Platz 10: Der Roster Split im Jahre 2002.
Schon Wochen vorher gab es diverse Gerüchte um eine eventuelle Aufteilung des WWE Kaders. Doch als es dann so weit war, war man doch sehr überrascht. Im Voraus wurde bekannt gegeben, dass Vince McMahon SmackDown, und Ric Flair RAW is WAR bekommen wird. Dann kam jene Montag Nacht im Mai 2002. LIVE vor Millionen TV Zuschauern kamen Vince und Flair hintereinander an einen Rednerpult. Dort gaben sie dann ihre Wrestler für die TV Shows bekannt. Das Interessante an der Sache war, dass selbst die Wrestler noch nicht wussten in welcher Show sie in Zukunft auftreten werden. Am härtesten traf es dann wohl die Hardy Boyz, die Dudleyz und die APA, denn diese Teams wurden getrennt. Bei der RAW is WAR wurden aber noch nicht alle Wrestler gezogen. Der Rest wurde später live im Internet bei "Byte This" gezogen. Damit startete eine völlig neue Ära in der Geschichte des Pro-Wrestling.

Platz 09: Eric Bischoff in der WWE.
Ich erinnere mich noch genau. Ich war gerade im Sommerurlaub in der Türkei. Von Marco wurde ich per SMS immer auf den neuesten Stand der Dinge von der WWE gebracht. Und an einem Dienstag wartete ich ungeduldig auf die RAW Ergebnisse. Und dann traf mich die SMS wie ein Schlag: "Vince McMahon gibt Eric Bischoff als neuen RAW General Manager bekannt". Das war eine richtige Überraschung und Sensation. Das Feindbild Nummer Eins für viele eingefleischte WWE Fans ist nun Bestandteil der WWE. Genial wie die WWE das vor den Fans verheimlichen konnte. Damit waren endgültig alle WCW vs. WWE Schlachten vorbei.

Platz 08: Der Aufstieg von The Rock
Ich erinnere mich noch an die ersten TV Auftritte von Rocky Maivia. Und obwohl der junge Wrestler ordentliches Talent besaß, dachte ich nie, dass mal etwas richtiges aus ihm werden wird. Und das war eine meiner größten Täuschungen. Innerhalb eines Jahres stieg The Rock die Karriereleiter der WWE hinauf und wurde zum Aushängeschild der WWE und es gesamten Wrestling. Und wie schon so mancher anderer Wrestler vor ihm, hatte The Rock einige kleine Nebenrollen in TV Serien gespielt. Und mit dem Kinoknüller "Die Mumie II" in dem The Rock eine nicht unbedeutende Nebenrolle hatte, wurde sogar Hollywood auf ihn aufmerksam. Und nicht wie Hulk Hogan in den 80´er und frühen 90´er Jahren wo es meist billige Zweitklassige Filme waren. "The Scorpion King" zum Beispiel war ein Megaerfolg. Und auch jetzt kann sich The Rock vor Filmangeboten nicht mehr retten. Super für The Rock, aber schlecht für das Wrestling, denn es wird nur noch eine Frage der Zeit sein, bis sich The Rock für Hollywood entscheiden wird...

Platz 07: Die Übernahme der WCW durch die WWE
Im März 2001 sollte das Ende einer legendären Liga aus dem Süden der USA beschlossen werden. Die Rede ist natürlich von World Championship Wrestling, oder kurz WCW. Nachdem schon länger bekannt war, dass die WCW einen potentiellen Käufer suchte, war die Welt gespannt, wer sich die Liga packen würde. Die besten Chancen hatte Eric Bischoff, der eine große Entertainmentfirma hinter sich hatte. Als dann aber die TV Shows Nitro und Thunder ohne TV Sender dastanden, verloren die Anbieter ihre Interesse. Und an einem Mittwoch machte die Topnachricht die Runde, dass sich die WWE die Rechte an den Namen, sowie das komplette Videoarchiv sichern ließ. Das Ende der WCW war aber noch nicht besiegelt. Aber der lange und interessante Montag Abend Quotenkrieg hatte ein Ende gefunden. Vince versuchte alles, der WCW eine TV Show zu geben, leider ohne Erfolg. Nach einer uninteressanten Invasion der WCW in der WWE wurde das Kapitel endgültig bei den SurvivorSeries 2001 beendet.

Platz 06: Der Tod von Owen Hart
Ihr fragt euch sicherlich was der Tod Owen Hart´s bei den 10 größten Momenten zu suchen hat. Nun, ich habe nie erwähnt, dass es sich nur um die 10 größten und schönsten Momente handelt. Wie dem auch sei, der 23.05.1999 wird als der schwärzeste Tag in der Geschichte der WWE eingegangen sein. An jenem Tag, bei einem PPV "Over the Edge" stürzte Owen Hart aus über 20 Metern Höhe nach einem mißglückten und vor allem nicht nötigen Stunt in den Ring. Leider erfuhr ich die traurige Nachricht am nächsten Tag auf der letzten Seite der BILD Zeitung. Und wie alle war auch ich zu Tiefst schockiert. Man stellte sich nur eine Frage "warum?". Aber auf diese Frage werden wir wohl nie eine Antwort bekommen. Nach dem Tod folgte ein Rechtsstreit mit der Familie Hart. Die Schuld der WWE konnte nie bewiesen werden. Man einigte sich außergerichtlich um eine Schadensersatzzahlung. Man vermutet mehrere Zehn Millionen Dollar. Owen Hart wurde nur 34 Jahre alt und hinterließ zwei Kinder und eine Frau.

Platz 05: Ironman Match um den World Title bei WrestleMania XII.
Es standen sich zwei der größten Wrestler aus dieser Zeit gegenüber. Auf der einen Seite der World Champion Bret Hart, und auf der anderen der Herausforderer Shawn Michaels. In diesem 60 Minütigen Match gewinnt, wer die meisten Pinfalls erzielen konnte. Nach 60 Minuten stand es Unentschieden. Die Spannung stieg ins Unermäßliche, als auf Grund des Gleichstandes der nächste Pinfall entscheiden wird. Beide Männer waren total fertig und erschöpft. Es war dann Shawn Michaels, der sich zum ersten Mal den World Title holen konnte. Bis heute mein Lieblingsmatch bei WrestleMania.

Platz 04: Das Comeback von Hulk Hogan in der WWE 2002.
Im Februar holte Vince McMahon die nWo in die WWE. Ein guter Versuch, der leider kläglich scheiterte. Eine jedoch schaffte es ein weiteres Mal nach ganz oben, und bewies allen Kritikern, dass er es noch drauf hat: Hulk Hogan. Bei WrestleMania X-8 zeigte er gegen The Rock eines seiner besten Matches seiner langen Karriere. Und als er dann in den Farben Rot und Gelb zurück kam, drehten die Fans total durch. Hulkamania war wieder geboren. Hulk Hogan und Hulkamania ist noch lange nicht tot. Im selben Jahr konnte sich Hulk Hogan übrigens noch ein weiteres Mal den World Title holen.

Platz 03: Der Screwjob von Montreal.
Es waren die SurvivorSeries 1997 im kanadischen Montreal. Schon vorher war klar, dass Bret Hart nach diesem Match nach über 14 Jahren die WWE in Richtung WCW verlassen wird. Bret wollte sich mit einem Sieg von seinen Fans in der WWE verabschieden. Er war sogar bereit, den Title am nächsten Tag bei RAW is WAR abzugeben. Doch Vince McMahon hatte andere Pläne. Als Shawn Michaels Hart im Sharpshooter hatte, sprang Vince vom Kommentatorenpult auf, und verlangte vom Referee Earl Hebner das Match abzubrechen. Hebner hörte auf Vince, und das Match wurde zu Gunsten von Shawn beendet. Der Skandal war, dass Vince Bret vorher versprach, dass er seinen Title durch Disqualifikation wird verteidigen können. Bret Hart wurde live hintergangen.

Platz 02: Die Attitude Ära.
Ab Mitte 1997 sollte die WWE sich Um 180° drehen. Es wurden neue, vor allem härtere und provokante Storylines erfunden, und neue Gimmicks erschaffen. Um nur drei Beispiele zu nennen: Die D-X, Stone Cold Steve Austin, die Vince vs. Austin Fehde.
Die Attitude Ära war die Wiederauferstehung der WWE. Nach Monatelangen Niederlagen gegen Nitro holte die WWE von Woche zu Woche in den Quoten auf, und überholte die WCW dann auch. Die Attitude Ära wurde geprägt von der Austin vs. Vince Fehde, die bis heute die erfolgreichste Wrestlingfehde aller Zeiten ist. Sogar Prominente wie Boxer Mike Tyson konnten für Auftritte gewonnen werden. Ich denke mal, dass diese Zeit neben den goldenen 80´er Jahren die erfolgreichste für die WWE bleiben wird.

Platz 01: Das Comeback von Shawn Michaels.
Sein letztes Match bestritt Shawn Michaels bei WrestleMania 14 gegen Steve Austin. Danach beendete er seine erfolgreiche Karriere als Wrestler. Zwar kehrte er in verschiedenen Rollen wieder in die WWE zurück, doch ein Comeback als aktiver war nahezu ausgeschlossen. Keiner setzte nur einen Cent drauf, dass er überhaupt jemals wieder ein Match bestreiten wird. Doch dann kam die Sensation. Shawn Michaels forderte Triple H zu einem Street Fight beim SummerSlam heraus. Man erwartete ein langweiliges Match das aus Schlägen und Tritten besteht. Doch der HBK täuschte alle. Fast wie in alten Zeiten zeigte er seine Aktionen gegen Triple H. Und letzten Endes konnte er das Match sogar noch gewinnen. Doch Shawn sollte noch weitere Matches bestreiten. Er gewann sogar den World Title von Triple H. Jedoch einen Monat später musste er sich im mörderischen Elemination Chamber geschlagen geben. Natürlich gegen Triple H. Und jetzt wird Shawn Michaels erneut ein Match bei WrestleMania bestreiten. 5 Jahre nach seiner Manianiederlage gegen Steve Austin. Diesmal heißt sein Gegner Chris Jericho. Wer dieses Match gewinnt steht noch in den Sternen. Aber Shawn Michaels hat es nochmal allen bewiesen, dass Totgesagte länger leben. Und dass man sich von Verletzungen nicht unterkriegen lassen soll.


JUST SHUT UP AND FIGHT!


http://www.undertaker.com

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen